Review: Airberlin Business Class Berlin – Abu Dhabi

Wie in meinem Post Airberlin Business Class Upgrade mit Topbonus Meilen beschrieben habe ich auf meiner letzten Reise nach Abu Dhabi in die Business Class upgegradet. Hier folgt jetzt der detaillierte Review der Strecke Berlin Tegel – Abu Dhabi.

In der A330 gibt es 19 Business Class Plätze. Hervorzuheben sind sie Sitze am Fenster. Da die Sitze versetzt angeordnet sind, gibt es von jeden der Sitze A oder C bzw. H oder K Zugang zum Gang sowie freien Blick aus dem Fenster. Trotzdem bieten die „richtigen“ Fenstersitze die meiste Privatsphäre. Für Paare sind die drei Doppelplätze (E und F) zu empfehlen. Dort sitzt der Partner trotz Business Class Sitzt so dicht wie in der Economy Class.

Airberlin A330 C seating
Airberlin A330 Business Class Sitzplan

 

Sitz und Equipment

Bei dem Sitz handelt es sich um einen Fullflat Sitz. Er kann also vollständig waagerecht, quasi als Bett, eingestellt werden. Das Platzangebot ist gut, wenn auch nicht überragend was die Breite angeht. Das Kopfteil kann auch noch etwas ausgezogen werden damit auch etwas größere Menschen bequem sitzen können. Für mich war das auch gut so denn mit 1,96m wäre der Sitz sonst etwas niedrig. Ich mag auch dass Airberlin keine besondere Farbgebung für das Inventar gewählt hat; es sind eher gedeckte Farben.

Airberlin Business Class Sitz und Kissen
Airberlin Business Class Sitz und Kissen

 

Die Sitze verfügen außerdem über eine Sitzbank mit einem kleinen Staufach, am ehesten für Schuhe. Mein Handgepäck konnte ich problemlos zu meiner Rechten zwischen Vordersitz und Trennwand lagern, wobei ich bezweifele dass es dafür gedacht ist. Die einzigen weiteren Staufächer sind nur die normalen Handgepäckfächer über den Sitzen.

Airberlin Business Class Fußback, Staufach und Tisch
Airberlin Business Class Fußbank, Staufach und Tisch

 

Jeder Sitzt hat diverse Lampen: Das Normale Licht über dem Sitz welches sich über die Fernbedienung des Multimediacenters bedienen läßt sowie zwei Leselampen die über das Bedienelement des Sitzes ein und ausgeschaltet werden können. Der Unterschied der Lampen ist, dass es ich bei einer um einen Spot handelt, also gezieltes Licht auf das Buch  und bei der zweiten um eine milchige „allgemeine“ Lampe (der weiße Kegel unter der Sitznummer).

Airberlin Business Class Leselampe und Wasserflasche
Airberlin Business Class Spot-Leselampe, Leselampe,  und Wasserflasche

 

Das Sitz-Bedienelement ist sehr intuitiv. Links die Einstellmöglichkeiten für den Sitz und rechts die Schalter für die bereits erwähnten Lampen. Die Knöpfe oben in der Mitte und Rechts sind für die Massagefunktionen des Sitzes.

 

Airberlin Business Class Sitz-Bedienelement
Airberlin Business Class Sitz-Bedienelement

 

Das Airberlin Amenity Kit war dieses mal in einer Tasche von Wunderkind by Wolfgang Joop. Die Kopfhörer bieten eine merkliche Geräuschreduzierung auch wenn ihr weder einen Film schaut noch Musik hört. Zusätzlich gab es noch „Hausschuhe“.

Airberlin Business Class Amenity Kit, Menu und Kopfhörer
Airberlin Business Class Amenity Kit, Menu und Kopfhörer

 

Wirklich nützlich sind der USB Anschluss sowie die vollwertige Steckdose. Ich konnte also sowohl Handy als auch Notebook laden. Für mich ist das ein wichtiger Punkt. Auch wenn der Flug nur sechs Stunden dauert. nach dieser Zeit ist zumindest der Notebook Akku platt. Da das auch ein Nachtflug war, hatte mein iPhone auch nur noch 20% als ich eingestiegen bin. Dann aber das Flugzeug mit vollem Handyakku verlassen ist mehr als nett.

steckdose IMG_6042

Der Monitor und das Entertainment System sind wirklich gut. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Bedienung über den Sensor auf der Fernbedienung. Die Bildqualität ist sehr gut.

IMG_6035

Der Flug: Service, Menu und Getränke

Der Flug startete von Gate A00 in Berlin Tegel. Das Boarding ist dort aufgeteilt nach Economy und Business Class & Statuskunden/ Preboard.

An der Flugzeugtür wurde ich von einer Stewardess und einem Steward empfangen. Die Stewardess hielt Bonbons bereit und der Steward hat mich zu meinem Sitz gewiesen.

Dort angekommen bot mir die nächste Stewardess an meine Jacke abzunehmen. Umgehend wurde mir auch Champagner und Orangensaft angeboten. Da ich noch ein paar Dinge am Notebook erledigen wollte entschied ich mich hier für Osaft.

Nachdem ich mich eingerichtet hatte war es nicht mehr lange bis zum Start und es wurden schon heiße Handtücher gereicht.

Airberlin Business Class heißes Tuch
Airberlin Business Class heißes Tuch

 

Nicht viel später ging es auch schon los Richtung Start. Gerade in der Luft wurde noch mal auf das Wlan und Handynetz hingewiesen. Ja, auch Handynetz.

Kurze zeit später gab es ein Schälchen Nüsse und ein neues Getränk.

IMG_6007

Dann wurde es Zeit das Menu zu studieren:

Ich habe mich für die Caesar-Terrine als Vorspeise und das Rind in Pfeffersauce entschieden.

Airberlin Business Class Dinner Vorspeise
Airberlin Business Class Dinner Vorspeise und Salat

 

Airberlin Business Class Dinner Hauptspeise
Airberlin Business Class Dinner Hauptspeise

 

Als Dessert gab es für mich den Blutorangenkuchen mit Cappuccino.

Airberlin Business Class Dinner Dessert
Airberlin Business Class Dinner Dessert

 

Nachdem das Essen abgeräumt war, waren es auch nur noch drei Stunden bis Abu Dhabi. Ein sehr zuvor kommender Steward fragte jeden Gast ob er schlafen wolle oder für den Snack vor der Landung geweckt werden wolle. Es war aber auch kein Problem dass ich es einfach davon abhängig machen wollte ob ich dann schon wieder wach bin.

IMG_6037

Wie das Leben so spielt bin ich knapp eine Stunde vor der Landung wieder wach gewesen und wurde umgehend von einer Stewardess gefragt ob ich den Snack wünsche.

Airberlin Business Class Snack
Airberlin Business Class Snack

 

Neben diesem klassischen Snack gibt es noch verschiedene andere Kleinigkeiten. Auf dem Rückflug habe ich die Schokolade bestellt.

Airberlin Business Class "Auswahl an Süßigkeiten"
Airberlin Business Class „Auswahl an Süßigkeiten“

 

Kurz vor der Landung wurden dann noch Fast Track Karten für die Einreise in Abu Dhabi verteilt.

Airberlin Business Class Fast Track Karte für den Flughafen Abu Dhabi
Airberlin Business Class Fast Track Karte für den Flughafen Abu Dhabi

 

 

 

 

Comments

  1. […] u. U. von Airberlin bedient. Die Business Class ist aber trotzdem Lie-Flat, wie ihr auch in meinem Review: Airberlin Business Class Berlin – Abu Dhabi nachlesen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

I agree