Meine erste Flug+Hotel „Kombibuchung“ bei Expedia

Normalerweise buche ich Flüge und Hotel separat. Das hat vor allem den Vorteil dass ich in den Hotels auch die Statusvorteile nutzen kann die ich habe. Dabei ist meine Wahl zumeist auch auf die Hotels und Hotelketten beschränkt bei denen ich zur Zeit einen Status habe. Wenn da mal nichts zu finden ist, dann greife ich zu den normalen Plattformen – aber eher zu Hotels.com als zu Booking.com. Die „Freinächte“ bei Hotels.com passen dann auch ab und an in meinen Plan.
Doch dieses mal lief es genau anders rum – ich habe ein sagen wir „Paket“ gebucht. Also Flug und Hotel in einer Buchung auf einer Plattform.

Über den Jahreswechsel hatte ich eine einwöchige Reise nach San Francisco an die US-Westküste gebucht. Im Juni/ Juli gab es nette Business Class Tickets im American Airlines Codeshare operated by British Airways. Die Flüge werden also von British Airways mit British Airways Flugzeugen durchgeführt, haben aber auf meinem Ticket eine American Flugnummer (AA…). Natürlich haben die auch grundsätzlich eine British Airways Flugnummer ;-).

Der Flug

Der Trick bei den Flügen war dass die nur im Paket, also mit Hotel, verkauft werden durften. Diese Tarife geisterten damals auch in einigen Foren umherr da sie in der Matrix (matrix.itasoftware.com) zu finden sind aber nicht online als „nur-Flug“ buchbar. Online war der Preis durchgängig rund 400€ höher als in der Matrix. Der Flug hätte damals ohne Hotel gut 1700 € gekostet. War mir zuviel. Mit dem billigsten Ho(s)tel (dass ich auch nur für eine Nacht hinzugefügt hatte) viel der Preis dann auf etwas über 1300€. – Das ist mal ne Logik, nimm ein Hotel dazu und du zahlst 400€ weniger…
Es handelte sich aber trotzdem um regulärere Linienflüge, keine Charterflüge o.Ä.; es waren exakt die selben Flüge, gleich Flugnummern, gleich Buchungsklassen etc.

Screenshot von meinem Account bei myflightsapp.com

Das Hotel

Nachdem ich das mit den Flügen so schon sehr ansprechend fand machte ich mich auf die suche nach einem passenden Hotel.
Ich suchte also Hotels in denen ich tatsächlich wohnen möchte. Dabei habe ich allerdings gemerkt dass die Preise schon recht hoch waren. Klar, ist ja auch Weihnachten und Silvester.
Also dachte ich mir wenn das Hotel teuer ist, vielleicht kann ich die Flugpreise noch weiter drücken. So probierte ich noch ein bisschen mit den Hotelnächten herum. Aus einer wurden zwei, von der ersten nacht wurde es die Letzte usw.. Dabei habe ich dann zufällig auch mal den gesamten Zeitraum genommen, also 7 Nächte. Dabei habe ich 2 Hotels (Hyatt Centric Fisherman’s Wharf, Marriott Union Square) gefunden die bei „Paket“-Buchung für die gesamte Zeit sehr günstig waren. Über die bekannten Plattformen habe ich die nicht unter 1100 € (~160€ pro Nacht) gefunden. Das ist zwar auch nicht unbedingt teuer in der Hyatt/ Marriott Welt; mir aber schon. In Kombination mit dem Flug war der Gesamtpreis dann nur knapp über 1500€. Also irgendwie war auch beim Hotel halbe Preise angesagt. Die Entscheidung fiel übrigens nur wegen der Lage.

 

Quelle: Screenshot von https://www.expedia.de/San-Francisco-Hotels-Hyatt-Centric-Fishermans-Wharf-San-Francisco.h22500.Hotel-Beschreibung

 

So ein großes Sparpotential hätte ich bei der Kombination der Buchungen nicht erwartet bzw. hatte ich vorher auch nie gesehen. Nun können sich die Zahlen aber doch sehen lassen: statt 2×1700€ + 1100€ = 4500€ waren es nun „nur“ etwas über 3000€. Also 1500€ weniger als ich es separat gefunden hatte.

Und so kam ich dazu meine erste vollständige „Klick und Mix“ Reise bei expedia zu buchen. Bis dato hatte ich da noch nie etwas gefunden; außer mit dem 1-Nacht-Hotel Trick. Da ging es mir aber nur um den Flug, geschlafen habe ich in einem anderen Hotel.

Fazit

Unterm strich bin ich positiv überrascht von der Ersparnis und ich werde zukünftig öfter mal vergleichen ob diese Kombination auf einer Plattform den Preis der Einzelbuchungen so deutlich unterbietet. Die Frage ist dann irgendwie wieder: wieviel ist der (Hotel-)Status Wert? Denn Bei Buchungen die nicht über die direkten Kanäle der Hotels gehen, fallen neben den Statusvorteilen auch das Sammeln von Nächten etc weg.

Für eine Woche sind 3000€ vielleicht kein super Schnäppchen aber für die Leistungen schon ein sehr guter Preis: Business Class aus Deutschland an die US-Westküste, die Flugzeiten waren super, das Hotel wirklich ordentlich. Die Details gibt es in den separaten Reviews.

 

Comments

  1. […] ihr in dem Post Meine erste Flug+Hotel „Kombibuchung“ bei Expedia lesen könnt hatte ich bei Expedia eine ganz normale Paketreise gebucht. Also erst einen Flug […]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

I agree