Review: Olympic Air DHC-8 Economy Athen (ATH) – Istanbul (IST)

 

Sitzplatzreservierung

Wie schon in dem Post Review: Aegean Airlines Airbus A320 Economy Berlin-Tegel (TXL) – Athen (ATH) beschrieben konnte ich den Sitzplatz nicht vorher reservieren. Erst beim Check-In (via Aegean App) habe ich einen Platz gewählt. Die Aegean App konnte ich nutzen da ich den Flug mit meinem anderen Aegean Flug zusammen unter einer Aegean Flugnummer gebucht hatte. Ob das auch für eine direkte Olympic Buchung funktioniert kann ich nicht sagen.

Check-In/ Pass- & Sicherheitskontrolle

Obwohl ich eingentlich schon über die App eingecheckt hatte, bin ich noch einmal zu einem Check-In Automaten am Flughafen Athen. Ich wollte sehen ob der Check in für Olympic Flüge auch dort funktioniert – kein Problem.

Die Passkontrolle war auch sehr zügig – ich war der einzige. Genau das selbe bei der Sicherheitskontrolle. Das Personal war entsprechend auch nicht genervt und so lief der ganze Prozess stressfrei ab.

Lounge

Auch wenn der Flug von Olympic Air(mit Aegean Flugnummer) durchgeführt wurde gab es kein Problem beim Zutritt der Lounge da ich Star Alliance Gold über meine Turkish Miles&Smiles Gold Elite Gold Karte habe.

Die Lounge ist wirklich modern und schön gestaltet. Sie ist nicht riesig hat aber trotzdem drei Bereiche.  Einen Bereich der etwas an ein Café erinnert mit Tischen und Stühlen und dann zwei unterschiedlich gestaltete Loungebereiche mit Sesseln.

Außer mir war nur ein weiterer Gast in der Lounge sowie zwei Mitarbeiter. Einer am Empfang und einer am Buffet. Obwohl wir nur zwei Gäste waren hat die Mitarbeiterin sehr häufig das Buffet geprüft.

 

 

Boarding

Das Boarding der Bombardier DHC-8 erfolgte mit einem Bus vom Gate A22. Der Einstieg selbst erfolgte durch 2 Türen, also vorn und hinten.

Mit meiner Papierbordkarte vom Check-In Automaten gab es auch keine Probleme.

Blick aus der DHC-8 nach dem Boarding

Sitz/ Ausstattung

Die DHC-8 ist eine kleine Maschine für Regionalflüge. Es gibt nur eine 2-2 Bestuhlung und alles ist etwas kleiner – Handgepäckfächer, Kabinenhöhe, WC etc.

Bei den Sitzen handelt es sich um übliche Economy Sitze. Ich hatte Platz 1A – also erste Reihe am Fenster. Anders als bei den meisten größeren Flugzeugen gibt es aber vorne keine komplette Wand vor der ersten Reihe sondern es ist, bis auf ein kleines Stück an der Bordwand, alles offen. Etwas ungewöhnlich während des Boarding weil dann jeder Passagier direkt vor mir vorbei muss. Ich bin daher auch als letzter eingestiegen. Da ich 1,95m groß bin ist die erste Reihe eine sehr gute Wahl – Besser wäre nur noch 1B gewesen. Vorn kann ich die Beine lang machen ohne mir die Knie zu stoßen oder die Crew zu behindern.

In der Kabine gab es keine Monitore und die Sicherheitseinweisung wurde klassisch durch die Crew gemacht.

Service

Wie bei Aegean gibt es auch bei Olympic Air noch einen Bonbon vor dem Start. Eine schöne Geste wie ich finde.

Kurz nach dem Start begann dann der Service. Es gab ein Sandwich mit Käse und Truthahn sowie Getränk nach Wahl. Da es sich um einen Morgenflug handelte nahm ich einen Kaffee dazu.

Rund eine viertel Stunde später begannen die Flugbegleiter den Müll einzusammeln und es geb noch einen Müsliriegel.

 

 

Fazit

Ich bin recht begeister von der Economy Erfahrung mit Olympic. OK, die Lounge ist eigentlich nicht dabei aber in meinem Fall war das eine gelungene Vorstellung vom Check-In durch die Pass- und Sicherheitskontrolle, Lounge, Boarding bis hin zum Service an Board. Für diesen 60 minütigen Flug war das sehr gut. Da könnte sich die gute alte Lufthansa mal eine Scheibe abschneiden – ich kann mich z.B. nur sehr schwer an einen vergleichbaren innerdeutschen Flug erinnern oder einen wo es mehr als einen Schokoriegel gab. Etwas wirklich negatives ist mir nicht aufgefallen.

Ich werde auf jeden Fall mal versuchen bald eine Reise etwa auf die Griechischen Inseln zu machen um so noch ein paar mehr Eindrücke von Olympic zu bekommen, denn diese Erfahrung liegt weit weit vor Iberia, Lufthansa und Co.

 

Anflug auf Istanbul (IST)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

I agree