Review: Sala VIP „Joan Olivert“ – Star Alliance Gold Lounge, Valencia

Einer meiner letzten Kurztrips ging nach Valencia, an das Mittelmeer, aufs Spanische Festland.

Die Rückreise nach Berlin war mit Swiss über Zürich gebucht. Mit meinem Turkish Airlines Miles&Smiles Elite (Star Alliance Gold) Status hatte ich daher auch Zugang zur Star Alliance Gold Lounge am Flughafen Valencia. Die Lounge befindet sich hinter der Sicherheitskontrolle rechts, sehr weit nach hinten durch. Die Beschilderung ist nicht sehr gut. Das liegt wohl daran dass die Lounge noch ziemlich neu ist und vorher dichter an der Sicherheitskontrolle war.

Aufteilung/ Platzangebot

Für einen Flughafen wie Valencia mit dem überschaubaren Flugaufkommen ist die Lounge relativ groß. Die Einrichtung ist in einem sehr guten Zustand und sehr großzügig eingerichtet.

Neben dem Eingang gleich Links ist der Empfangstresen, der permanent auch mit mindestens einem Mitarbeiter besetzt war; zeitweilig waren es auch zwei obwohl nicht viel los war.

Eingangsbereich und Empfangstresen
Eingangsbereich und Empfangstresen

Es gibt viele verschiedene Bereiche in der Lounge. Hohe Tische und Stühle nahe dem Buffet, Sessel und Couchen im großen offenen Bereich der Lounge. Zwischen den Sesseln gibt es fest verbaute Tische mit Steckdosen und USB Anschlüssen.

Buffet, hohe Tische und Sessel im Hintergrund
Buffet, hohe Tische und Sessel im Hintergrund
Sessel, im Hintergrund das Buffet
Sessel, im Hintergrund das Buffet
Sessel mit Steckdosen und USB
Sessel mit Steckdosen und USB

Im rechten hinteren Bereich befindet sich noch ein etwas abgetrennter Bereich zum Relaxen. Dieser Teil ist mit Liegen, kleinen Tischchen und gedimmtem Licht ausgestattet.

Abgetrennter Bereich zum Relaxen
Abgetrennter Bereich zum Relaxen
Relaxliegen mit Tischchen
Relaxliegen mit Tischchen

Zwischen dem Relaxbereich und dem Eingang befinden sich noch zwei Arbeitsbereiche. Der Erste wirkt wie ein Meetingraum, ist aber an 2 Seiten offen. Also eher für öffentliche Termine ;).

Der zweite Bereich ist mit Schreibtischen und einem PC sowie Drucker ausgestattet. Also ein üblicher Arbeitsbereich.

Meetingraum
Meetingraum
Blick von Außen in den Meetingraum
Blick von Außen in den Meetingraum
Arbeitsbereich mit Schreibtischen, PC und Drucker
Arbeitsbereich mit Schreibtischen, PC und Drucker

Auf der anderen Seite der Lounge gibt es nochmals diverse Sessel und ein paar Couchen. Außerdem liegen hier Zeitungen und Zeitschriften aus. Die meisten Zeitschriften sind allerdings mit einem großen weißen Aufkleber versehen.  Ob das heißen soll dass die dort bleiben sollen ist mir aber auch nicht klar.

Zeitungen und Zeitschriften
Zeitungen und Zeitschriften

Einen sehr interessanten Bereich bietet die Lounge am Ende auf der linken Seite (also gaaaaaanz weit weg von dem Relaxbereich 😉 ). Dort gibt es eine Spieleche für Kinder. Ich finde es gut dass es einen separaten Bereich für die Kleinen gibt. Ich habe schon oft gesehen dass die Kinder nichts mit sich anzufangen wissen in den Lounges. Fraglich ist allerdings wieviele Kinder hier tatsächlich in die Lounge kommen, da der Flughafen nicht so hoch frequentiert ist.

Sitz- und Spielbereich für Kinder
Sitz- und Spielbereich für Kinder

Der einzige Bereich der nicht so ordentlich und sauber war war leider die Toilette. Gerade hier, finde ich, ist gut zusehen wie korrekt die Mitarbeiter es mit der Sauberkeit nehmen. Leider lagen hier benutzte Papierhandtücher und (hoffentlich unbenutztes) Toilettenpapier herum. Die Ausstattung ist aber auch hier neu und in gutem Zustand.

 

 

W-Lan/ Internet

In der Lounge gibt es W-Lan. Soweit so gut. Allerdings ist das Verbinden nicht so einfach. In anderen Lounges gibt häufig es ein separates Netzwerk für die Lounge mit einem einfachen Passwort oder sogar ganz ohne Passwort. Hier war es allerdings nötig sich zu registrieren oder mit einem Facebook Account einzuloggen. Daher ist die Anleitung hierfür auch etwas länger ausgefallen.

W-Lan Anleitung
W-Lan Anleitung

 

Speisen und Getränke

Das Angebot an Speisen und Getränken ist schon ganz gut. Zumindest wenn man im Auge behält wie „klein“ der Flughafen eigentlich ist.

Es gibt alkoholfreie Getränke wie Saft, Wasser, Cola, Fanta etc. und auch Kaffee oder Kakao. An Alkohol gibt es sowohl Bier und Wein als auch Hochprozentiges für Longdrinks. Der Kaffe kommt allerdings aus einer Nespresso Maschine, also nicht frisch gemahlen.

Die Speisen sind größtenteils spanisch angehaucht – logisch. Es geht von belegten Brötchen über Tapas, Joghurt, Pudding, Gebäck, Müsli bis hin zu warmen Snacks wie Pasta. Leider habe ich von den warmen Snacks und den Tapas kein Foto.

Tresen mit waren Snack, Tapas und belegten Brötchen
Tresen mit waren Snack, Tapas und belegten Brötchen
Belegte Brötchen, Pudding und Joghurt
Belegte Brötchen, Pudding und Joghurt
Belegte Brötchen und Aufstrich
Belegte Brötchen und Aufstrich
Nespresso Maschine und Cornflakes im Hintergrund
Nespresso Maschine und Cornflakes im Hintergrund
Kühlschränke mit alkoholfreien Getränken, Joghurt und Bier
Kühlschränke mit alkoholfreien Getränken, Joghurt und Bier
Eine Auswahl an Snacks die ich probiert habe - Kaffee gab es anschließend
Eine Auswahl an Snacks die ich probiert habe – Kaffee gab es anschließend

 

Fluginformationen

Die Fluginformationen werden auf vereinzelten Monitoren angezeigt und Ansagen werden von „Draußen“ auch in der Lounge ausgestrahlt. Es gibt also keine separaten Boarding-Aufrufe für die Gäste in der Lounge.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

I agree