Lufthansa Delights To Go – Neues Snackangebot oder der Anfang vom Ende des Bordservice?

Seit gut 2 Wochen bietet die Lufthansa in einem Pilotversuch am Flughafen München Delights To Go an. Dabei handelt es sich um ein Snackangebot aus Automaten zum Verzehr im Terminal oder an Bord des folgenden Fluges. Da ich das Konzept bereits 2 mal ausprobiert habe gibt es hier einen kurzen Review sowie meine Gedanken zur möglichen Strategie der Lufthansa.

 

Review des Delights To Go Angebots

Das Delights To Go Angebot ist allerdings nur für Gäste der Business Class, First Class oder Star Alliance Gold Statusinhaber verfügbar. Es gibt (sehr große) Touch Screens an denen der Snack ausgewählt werden kann. Neben der Abhängigkeit des Angebots von der Tageszeit gibt es jeweils 3 verschiedene Varianten – also 3 Varianten Frühstück, dann 3 Varianten Lunch/ Dinner. Der Snack ist zunächst eine versiegelte Papp-Box mit einem Loch das als Getränkehalter dient. Der Inhalt ist direkt nicht zu sehen. Getränke beschränken sich dann auf Wasser, Säfte oder Heißgetränke wie Kaffee. Einen kleinen Schönheitsfehler haben die Säfte aktuell noch – es gibt keine verschließbaren Becher. Also entweder direkt trinken oder einen Kaffeebecher nutzen.

Zusätzlich gibt es noch Papiertüten um bei Bedarf das Tragen zu erleichtern.

 

Delights To Go Box mit Cappuccino in der Lufthansa-Tüte

 

Delights To Go Tüte im Flugzeug

 

Cappuccino aus dem Delights To Go Angebot im Flugzeug

 

Delights To Go Box mit Cappuccion auf einem Airbus A320 Tisch

 

Inhalt der Delights To Go Box beim Öffnen

 

Inhalt der Delights To Go Box in der Übersicht

 

Meine Gedanken zu Delights To Go 

Bei meinem ersten Besuch des Delights To Go Bereichs bekam ich eine Feedback Karte dazu. Da es sich um ein neues Konzept handelt war ich auch interessiert zu sehen was die Punkte sind zu denen die Lufthansa Rückmeldungen erwartet.

Es gab viele Standardfragen; aber dann gegen Ende wurde es Interessant…

Da gab es z.B. Fragen ob die Snackbox eine Alternative auf Flügen bis 2,5h ist. Das finde ich schon fragwürdig. Was ist der Hintergrund? Will Lufthansa den Bordservice komplett abschaffen? Wollen Sie die boxen dann verkaufen? Evtl. sogar noch vor dem Abflug? Der Gast holt sich also Essen und Getränke selbst und bring sie mit an Bord?

Ich hoffe nicht dass es darauf hinaus läuft!

 

Lufthansa Feedback Frage zu Delights To Go: ist die Snackbox eine Alternative zum Bordservice?

 

 

Für meine obigen Überlegungen spricht auch dass die Lufthansa sogar danach gefragt hat was ein angemessener Preis für die Snackbox wäre wenn ich keine Lounge-Zugangsberechtigung hätte und kein Snackservice an Bord enthalten ist.

Ich muss sagen leider deutet dies alles sehr deutlich darauf hin dass der Bord Service in der Economy Class sehr bald ein Ende haben wird. Im besten Fall stellt die Lufthansa dann diese Automaten bereit. Ich glaube aber nicht dass die Boxen dann ein Schnäppchen sind.

Lufthansa Feedback Frage zu Delights To Go: Was ist ein angemessener Preis für die Snackbox?

 

Fazit

Auch wenn ich es nicht gut finde, glaube ich dass Lufthansa in kürze die Abschaffung des Bordservice in der Economy Class bekannt geben wird. Das Delights To Go Konzept ist nett. Aber auch keine wirkliche Alternative zur Lounge. Es gibt weder Tische noch Stühle. Es ist einfach keine Lounge und kein Ort um sich aufzuhalten. Ich sehe es tatsächlich nur als futuristischen Snackautomat. Als Ergänzung zur Lounge ist es aktuell natürlich ganz schön nach dem Loungebesuch noch die Möglichkeit zu haben etwas für Unterwegs mitzunehmen. Diesen Vorzug gibt es aber aktuell nur in München als Pilotfluhafen.

Außerdem befürchte ich dass ein Ausbau des Delights To Go Konzepts unter Umständen auch die Schließung einiger Lounges an kleineren Flughäfen zur folge haben wird.

Ich hoffe das Beste – solange kann der Snack nach der Lounge erstmal nicht schaden.

 

Weitere Informationen findet ihr auch hier:

https://www.lufthansa.com/de/de/delights-to-go

Pressemeldung Lufthansagroup DelightsTo Go

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

I agree